#1 Ein Gesang für Farbe Schwarz – DE

Farben #1

Ein Gesang für die Farbe Schwarz

Ist ein erstes Bild für Streichtrio, ein außergewöhnliches, da es sich nicht um die klassische Triobesetzung Vl., Br.,Vcl. handelt, sondern um die Nomenklatur Kontrabass, Cello und Bratsche.

Farben#1:Ein Gesang für die Farbe Schwarz nannte ich in einen ersten Titel « Nuancen der Farbe Blau« , weil einige Aspekte dieser musikalischen Seiten sich als den Anfang eines Gradienten aus der Farbe Schwarz der Grundfarbe Blau herausstellten.     

Die Form ist eine A-B-A Form des romantischen Nocturnes, die auf dieser Ebene keine große Phantasie offenbart, aber ich wollte die formale Artikulation so einfach wie möglich gestalten, um im Prozess effektiv meine Konzentration auf das zu lenken, was für mich die gewünschte Farbe definiert. In diesem Fall die Farbe Schwarz.

Das « A » der Form ist eine überarbeitete Aufnahme eines Zikadengesangs auf der Insel Moorea, die sich gegenüber der Hauptinsel Tahiti im Südpazifik befindet. Ich habe diese Aufnahmen eine Nacht im Oktober 2015 gemacht. Im Anschluss habe ich diese überarbeitet, um eine transponierte Version mit einer Verstärkung der Frequenzen im tiefen Bereich zu gestalten. Dies ist ein E-Band das abgespielt werden muss und keine in Echtzeit elektronische Verarbeitung des Klanges.

Das « B » der Form ist eine Reihe von Gesten, die auf den Saiten der Streicher gleiten, wobei sich der Druck des Bogens verändert. Die Klangfarbe wird vollständig durch ein Spiel mit den Obertönen erreicht. Die Schrift ist nicht grafisch und soll die entsprechende Geste und den entsprechenden Klang so genau wie möglich darstellen.

In dieser Aufnahme ist die Uraufführung des 26. November 2015 zu hören des Trio Hors du Cadres mit Stefan Scheib am Kontrabass, Monika Bagdonaite an der Bratsche und Julien Blondel am Violoncello.