Erstaufführung mit

Eleanor Hahn (Tanz) & Mitja Arzensek (Video) & Florian Schwamborn (Musik)

Fiction/ Der Mann mit dem Bildschirmkopf ist ein Musiktheaterstück für eine Tänzerin, ein Pianist und Tonband. Dauer: 55min

Einleitung

Ein Mann erscheint auf der Bühne. Er trägt ein Anzug. In seinen Händen hält er zwei mit Schwerfälligkeit gefüllte Müllsäcke. Er kommt nach einem Arbeitstag nach Hause. Auf der hinteren Bühne erscheint ein kreisförmiges, aggressives, eindeutiges Symbol. Es ist überall. Auf den Straßen, in den Häusern und Wohnungen, in den Köpfen…

Mit einer brutalen Geste lässt er die Säcke auf den Boden nieder. Nach einem langen Moment der Stille öffnet er sie und leert den Inhalt auf der Bühne aus.

1. Szene

Er sieht das Klavier auf der Bühne und spielt.

Das Symbol verschwindet langsam.

2.Szene

Eine Frau in einem roten Kleid betritt die Bühne. Sie entdeckt den Inhalt der Müllsäcke

und den Mann, der das Klavier spielt.

Sie ruft zum Publikum hin:

„Beängstigend, nicht?“

Und für die Zeit von drei Akten wird Ihre Stimme zu Musik und Ihre Bewegungen zu Tanz

Bevor das Symbol wieder auftaucht.